Spezial

Projekte nach ausgewählten Eigenschaften (Attribut)

Diese Seite stellt eine einfache Suchoberfläche zum Finden von Objekten bereit, die ein Attribut mit einem bestimmten Datenwert enthalten. Andere verfügbare Suchoberflächen sind die Attributsuche sowie der Abfragengenerator.

Projekte nach ausgewählten Eigenschaften (Attribut)

Eine Liste der Seiten, die das Attribut „Inhalt“ mit dem Datenwert „Im Rahmen einer systematischen Analyse des vorhandenen Datenmaterials sowie des aktuellen Forschungsstands wurde die Ist-Situation von Frauen in den Ingenieurwissenschaften und in den MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) in allen 27 EU-Ländern in den Blick genommen. Zielgruppen waren Studienanfängerinnen, Studienabsolventinnen, Berufseinsteigerinnen und erwerbslose Absolventinnen nach Studienabschluss. Im ersten Schritt wurden Datenmaterial und Forschungsstand recherchiert und systematisch ausgewertet. Parallel dazu wurden leitfadengestützte Interviews mit Expertinnen und Experten aus der Hochschulpraxis geführt: Dekaninnen und Dekane entsprechender Fachbereiche, Professorinnen und Professoren sowie Gleichstellungsbeauftragte gaben ihre Einschätzungen und Anregungen zur Situation von Frauen in den Ingenieurwissenschaften und MINT-Fächern. Wie kann hier die Zahl der Studentinnen und Absolventinnen erhöht werden, damit der Bedarf der europäischen Wirtschaft an akademischen Fachkräften gedeckt werden kann? Was müssen Hochschulen und Unternehmen tun, um mehr Frauen für diese Berufsgruppen zu gewinnen? Ziel war es, die aktuelle Studien- und Beschäftigungssituation von Frauen in den Ingenieurwissenschaften und MINT-Berufen EU-weit darzustellen und zukünftige Entwicklungen aufzuzeigen. Das Projektvorhaben hat u. a. folgende zentrale Fragestellungen aufgegriffen: Wie unterscheidet sich im europäischen Vergleich die aktuelle Situation der Frauen in den Ingenieurwissenschaften und in den MINT-Berufen bei den *Studienanfängerinnen, *Absolventinnen, *Berufsteinsteigerinnen und *erwerbslosen Absolventinnen nach Studienabschluss? Wie wird zukünftig die Umstellung auf die gestuften Studiengänge Bachelor und Master die Einschreibungsquoten von jungen Frauen in diesen Studienfächern verändern? Welche Chancen, aber auch Risiken, beinhaltet dieses neue Stufenmodell für Frauen? Wie ist die aktuelle Beschäftigungssituation von Ingenieurinnen und Naturwissenschaftlerinnen in Deutschland und in der EU im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen? Welche Schlüsselrolle haben die Hochschulen und die Wirtschaft bei der Etablierung von Frauen in den Ingenieurwissenschaften und MINT-Berufen? Mit welchen Maßnahmen unterstützen sie beispielsweise Studieneinstieg, -verlauf, Berufseinstieg und inspaniduelle berufliche Laufbahnen? Ergänzend wurden fragengeleitete Gespräche mit Expertinnen und Experten aus der Hochschulpraxis, wie Dekaninnen und Dekanen, Professorinnen und Professoren, sowie mit Gleichstellungsbeauftragten verschiedener Hochschulen und Fachhochschulen in Deutschland und in ausgewählten EU-Ländern durchgeführt. Die Interviews bildeten das Herzstück der Studie. Im persönlichen Gespräch formulierten die Expertinnen und Experten ihre Einschätzungen und Anregungen zur aktuellen Situation und zukünftigen Entwicklung des Frauenanteils in den entsprechenden Studienfächern. Es wurden Formen der Zusammenarbeit und des gemeinsamen Engagements von Hochschulen und Unternehmen reflektiert, um insbesondere Absolventinnen den Berufseinstieg zu ermöglichen und berufliche Perspektiven zu bieten“ enthalten.

Hier sind 0 Ergebnisse, beginnend mit Nummer 1.

Zeige (vorherige 50 | nächste 50) (20 | 50 | 100 | 250 | 500)


    

Liste der Ergebnisse

Es wurden keine Ergebnisse gefunden.