Untersuchung zur Frage der Akzeptanz von Genderthemen und geschlechtsspezifischen Arbeitsweisen im Studium der Sozialen Arbeit

Aus GESIS CEWSwiki

Version vom 31. März 2016, 14:22 Uhr von Administrator (Diskussion | Beiträge)$7


Untersuchung zur Frage der Akzeptanz von Genderthemen und geschlechtsspezifischen Arbeitsweisen im Studium der Sozialen Arbeit

Rahmenbedingungen

Laufzeit von 2004/09 bis 2006/08
Projektstatus abgeschlossen
Projekttyp
Art der Finanzierung gefördert; Eigenprojekt
Förderung/Finanzierung
Förderprogramm

Projektbeschreibung

Projektkürzel
Projekttitel (en) Investigation of the acceptance of gender issues and gender-specific working methods in the university program 'Social Work'
Link zur Projektwebsite
PDF Projektbeschreibung
Inhalt Ausgangspunkt/ Hintergrund für die Untersuchung: Entstanden sind die Pläne für das Projekt vor dem Hintergrund einer gesellschaftlichen Situation, in der Frauen ihre Benachteiligung offenbar häufig nicht mehr thematisierten. Ein Ausgangspunkt der Untersuchung ist die These, dass diese Haltung inzwischen auch an der EFH und vergleichbaren Hochschulen angekommen ist.

Interessierende Fragenkomplexe u.a.:

  • Welche Einstellung haben Studierende zur Gender-Thematik?
  • Wie stehen sie zur Gleichberechtigung der Geschlechter?
  • Welche Erwartungen haben sie insgesamt an das Studium der Sozialen Arbeit/ Seminare im Studium?

Zielstellung: Das Projekt soll einschlägige Einstellungen von Studierenden und deren Veränderung im Lauf des Studiums der Sozialen Arbeit erheben. Ziel ist es, Faktoren herauszudestillieren, die eine produktive Auseinandersetzung mit Gender-Themen ermöglichen und die Akzeptanz geschlechtsspezifischer Arbeitsweisen verbessern. Im Zentrum stehen - vereinfacht ausgedrückt - die Fragen: Wie kommen die Studierenden? Wie gehen sie? Und was macht den Unterschied zwischen den Einstellungen beim Kommen und beim Gehen?

Abstract (en)
Schlagwörter Einstellung; Einstellungsänderung; Akzeptanz; Sozialarbeit; Gleichberechtigung; Geschlechtsspezifische Faktoren; Gender; Lehrende; Erziehende; Lernende; Lehre
Land Deutschland
Bundesland Baden-Württemberg

Themen

Lebenssituation
Qualifizierung Studium
Karriere
Wiss. Einrichtungen Gleichstellungsarbeit/Gleichstellungspolitik; Genderaspekte in Forschung und Lehre; Organisationsentwicklung
Wissenschaftssystem
Doing Gender

Forschungsgegenstand

Sektoren
Fächergruppen

Beteiligte Institutionen

Zentrale Institution Evangelische Fachhochschule Reutlingen-Ludwigsburg (Ludwigsburg)
Institutionstyp Fachhochschule / Hochschule für angewandte Wissenschaften
Institut
Institutswebsite http://www.eh-ludwigsburg.de/homepage.html

Beteiligte Personen

Projektleitung Prof. Hannelore Häbel; Harald Sickinger
Projektbearbeitung Silke Rapp; Berit Hidessen

Methoden & Stichprobe

quantitative Methoden Quantitativer Fragebogen (face-to-face, telefonisch, schriftlich)
qualitative Methoden Gruppendiskussion
weitere Methoden
Stichprobe
Methodischer Ansatz:
Gruppendiskussion. Quantitative schriftliche Befragung.

Längsschnittstudie: F

Stichprobenumfang: Stichprobe, sonstiges:

Ergebnisse / Output

Veröffentlichungen keine Angabe
Berichte, Manuskripte, Arbeitspapiere
Konferenzen

Weitere Projektdarstellungen

Projektlink zum SOFISwiki http://sofis.gesis.org/sofiswiki/Untersuchung_zur_Frage_der_Akzeptanz_von_Genderthemen_und_geschlechtsspezifischen_Arbeitsweisen_im_Studium_der_Sozialen_Arbeit#http://sofis.gesis.org/sofiswiki/Untersuchung_zur_Frage_der_Akzeptanz_von_Genderthemen_und_geschlechtsspezifischen_Arbeitsweisen_im_Studium_der_Sozialen_Arbeit
Weitere Projektdarstellungen


255, SOFISwiki: GESIS, Forschungserhebung 2012/ SOFISwiki