Wissenschaft als Beruf. Berufliche Werdegänge von Frauen und Männern in der außeruniversitären Spitzenforschung

Aus GESIS CEWSwiki

Version vom 5. Januar 2018, 19:11 Uhr von Admin2 (Diskussion | Beiträge)$7

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Bestätigte Version (Unterschied) | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)


Wissenschaft als Beruf. Berufliche Werdegänge von Frauen und Männern in der außeruniversitären Spitzenforschung

Rahmenbedingungen

Laufzeit von 1997/07 bis 2000/12
Projektstatus abgeschlossen
Projekttyp
Art der Finanzierung gefördert; Eigenprojekt
Förderung/Finanzierung
Förderprogramm

Projektbeschreibung

Projektkürzel
Projekttitel (en) The careers of female and male scientists in elite research organizations in Germany
Link zur Projektwebsite
PDF Projektbeschreibung
Inhalt Wie werden berufliche Werdegänge strukturell vorgegeben? Wie beeinflussen Lebensverläufe die Strukturen, in die sie eingebettet sind? Am Beispiel der beruflichen Werdegänge von jetzigen und ehemaligen WissenschaftlerInnen der Max-Planck-Gesellschaft werden die Wechselwirkungen zwischen unterschiedlichen Ausgangsbedingungen und Entwicklungen in neun ausgewählten Instituten einerseits und den Karriereverläufen der dort arbeitenden Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen andererseits untersucht.


Methodischer Ansatz: Organisationsforschung und Geschlechterdifferenz; Verlaufsanalyse von wissenschaftlichem Personal via standardisierter biographisch-retrospektiver Befragung; Materialanalysen und multivariate Datenauswertung der Personalstatistik für den Zeitraum von 1989 bis 1999.

Abstract (en)
Schlagwörter
Land Deutschland
Bundesland

Themen

Lebenssituation
Qualifizierung
Karriere Karriereverlauf
Wiss. Einrichtungen
Wissenschaftssystem
Doing Gender

Forschungsgegenstand

Sektoren außerhochschulische Forschungseinrichtung
Fächergruppen

Beteiligte Institutionen

Zentrale Institution LMU München (München)
Institutionstyp Universität
Institut Institut für Soziologie
Institutswebsite http://www.soziologie.uni-muenchen.de/aktuelles/index.html

Beteiligte Personen

Projektleitung Prof. Dr. Jutta Allmendinger
Projektbearbeitung Hannah Brückner; Janina von Stebut; Stefan Fuchs

Methoden & Stichprobe

quantitative Methoden Quantitativer Fragebogen (face-to-face, telefonisch, schriftlich); Quantitative Inhaltsanalyse; Panelerhebung
qualitative Methoden Qualitatives Interview
weitere Methoden
Stichprobe Wissenschaftliche Mitarbeitende

Methodischer Ansatz: Organisationsforschung und Geschlechterdifferenz; Verlaufsanalyse von wissenschaftlichem Personal via standardisierter biographisch-retrospektiver Befragung; Materialanalysen und multivariate Datenauswertung der Personalstatistik für den Zeitraum von 1989 bis 1999. Längsschnittstudie: F

Stichprobenumfang: 300; 14000; 12 Stichprobe, sonstiges: Wissenschaftliches Personal der Max-Planck-Gesellschaft 1989 bis 1999 -Personal- und Zu- und Abgangsstatistik der Max-Planck-Gesellschaft-

Ergebnisse / Output

Veröffentlichungen Auswahl
  • Brückner, Christine; Allmendinger, Jutta; Stebut, Janina von; Fuchs, Stefan (1997): Die Integration von Frauen in die Wissenschaft – eine Echternacher Springprozession. In: Karl-Siegbert Rehberg (Hg.): Differenz und Integration: Die Zukunft moderner Gesellschaften. Verhandlungen des 28. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, October 1996 in Dresden; Band 2. Unter Mitarbeit von Andreas Pischel und Thomas Platz. 28. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 537–544.
  • Allmendinger, Jutta; Fuchs, Stefan; Stebut, Janina von (1999): Drehtüre oder Paternoster? Zur Frage der Verzinsung der Integration in wissenschaftliche Organisationen im Verlauf beruflicher Werdegänge von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. In: Claudia Honegger, Stefan Hradil und Franz Traxler (Hg.): Grenzenlose Gesellschaft? Verhandlungen des 29. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, des 16. Kongresses der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie, des 11. Kongresses der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie in Freiburg i.Br. 1998. Opladen: Leske + Budrich, S. 96–107.
  • Allmendinger, Jutta; Stebut, Janina von; Fuchs, Stefan; Hornung, Marion (1998): Berufliche Werdegänge von Wissenschaftlerinnen in der Max-Planck-Gesellschaft. In: Internationales Institut für empirische Sozialökonomie (INIFES), Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V (ISF München) und SÖSTRA - Institut für sozialökonomische Strukturanalysen (Hg.): Erwerbsarbeit und Erwerbsbevölkerung im Wandel - Anpassungsprobleme einer alternden Gesellschaft. Frankfurt am Main, New York: Campus (Veröffentlichung aus dem Verbund Arbeits- und Innovationspotentiale im Wandel), S. 143–152. Online verfügbar unter http://www.ssoar.info/ssoar/handle/document/6762, zuletzt geprüft am 24.11.2016.
  • Allmendinger, Jutta; Stebut, Janina von; Fuchs, Stefan; Brückner, Hannah (1999): Eine Liga für sich? Berufliche Werdegänge von Wissenschaftlerinnen in der Max-Planck-Gesellschaft. In: Aylâ Neusel und Angelika Wetterer (Hg.): Vielfältige Verschiedenheiten. Geschlechterverhältnisse in Studium, Hochschule und Beruf. Frankfurt am Main: Campus, S. 193–220.
  • Allmendinger, Jutta; Fuchs, Stefan; Stebut, Janina von (2000): Should I stay or should I go? Mentoring, Verankerung und Verbleib in der Wissenschaft. Empirische Ergebnisse einer Studie zu Karriereverläufen von Frauen und Männern in Instituten des MPG. In: Julie Page und Regula Julia Leemann (Hg.): Karriere von Akademikerinnen. Bedeutung des Mentoring als Instrument der Nachwuchsförderung. Dokumentation der Fachtagung vom 27. March 1999 an der Universität Zürich. Bern (Schriftenreihe BBW, 2000 / 1d), S. 33–48.
Berichte, Manuskripte, Arbeitspapiere Allmendinger, J.; Fuchs, S.; Stebut, J.v.: Women in elite research organizations in Germany. An interim report of research design and findings. München: Inst. f. Soziologie der LMU München 1997, 13 S.

Allmendinger, J.; Fuchs, S.; Stebut, J.v.: Scientific institutions and the employment of female scientists. München: Inst. f. Soziologie 1998.

Allmendinger, J.; Fuchs, S.; Stebut, J.v.; Britzke, A.; Güßgen, J.; Hornung, M.: Berufliche Werdegänge von Wissenschaftlerinnen in der Max-Planck-Gesellschaft. Abschlußbericht an die Hans-Böckler-Stiftung. München: Inst. f. Soziologie 1998.

Konferenzen

Weitere Projektdarstellungen

Projektlink zum SOFISwiki
Weitere Projektdarstellungen


#10, SOFISwiki