Attribut

Projektberichte

Aus GESIS CEWSwiki

Dies ist ein Attribut des Datentyps Text

Seiten mit dem Attribut „Projektberichte“

Es werden 25 Seiten angezeigt, die dieses Attribut verwenden:

(vorherige 25) (nächste 25)

A

Aktuelle normative Orientierungen, Geschlechteridentitäten und Berufswahlentscheidungen junger Frauen +Plößer, Melanie; Micus-Loos (2014): AN(N)O 2015. Aktuelle Normative Orientierungen, Geschlechteridentitäten und Berufswahlentscheidungen junger Frauen. In: IFFonZeit 4 (3), S. 85–89.  +
Alumnae Tracking +Förtsch, Silvia; Gärting-Gaugs, Anja; Schmid, Ute (2015): Unternehmenskulturen im Wandel - Karriereentwicklung im Informatikbereich. Ergebnisse des Forschungsprojekts "Alumnae Tracking". Otto-Friedrich Universität Bamberg. Bamberg. Online verfügbar unter http://www.uni-bamberg.de/fileadmin/uni/fakultaeten/wiai/frauenbeauftragte/pdfs/Unternehmenskulturen.pdf, zuletzt geprüft am 28.01.2019. Gärting-Gaugs, Anja; Förtsch, Silvia; Schmid, Ute (2014): Alumnae Tracking. Frauenkarrieren in der Informatik. In: FIfF-Kommunikation (3), S. 30–37. Online verfügbar unter http://www.uni-bamberg.de/fileadmin/uni/fakultaeten/wiai/frauenbeauftragte/pdfs/Frauenkarrieren_in_der_Informatik_13.10_14_.pdf, zuletzt geprüft am 28.01.2019.  +
Analyse der beruflichen Karriereverläufe von Studentinnen mit Kindern und Auslandserfahrung +Graeff, Anja; Wendt, Kristina (2012): Studienbezogene Auslandsmobilität mit Kind. Dokumentation beruflicher Karriereverläufe von Hochschulabsolventinnen mit Kindern und Auslandserfahrung. Hg. v. Koordinierungsstelle Familiengerechte Hochschule der Hochschule Wismar.  +
Analyse und Förderung der Integration von Studierenden mit Migrationshintergrund in technischen Studiengängen unter Berücksichtigung der Gender-Perspektive +Kammhuber, Stefan; Sanislo, Agota; Cipriano, Beatrice; Verheim, Annette (2014): AFIS - Analyse und Förderung der Integration von Studierenden mit Migrationshintergrund in technischen Studiengängen unter Berücksichtigung der Gender-Perspektive. Kurzfassung. Institut für Kommunikation und Interkulturelle Kompetenz; Hochschule für Technik Rapperswil. Rapperswill. Online verfügbar unter http://ikik.hsr.ch/fileadmin/user_upload/ikik.hsr.ch/Projektbericht_Kurzversion_092014.pdf, zuletzt geprüft am 28.01.2019.  +
Anrechnung erworbener Kompetenzen von Erzieherinnen und Erziehern auf den Bachelor-Studiengang Sozialarbeit/ Sozialpädagogik unter Berücksichtigung des Gender-Mainstreaming-Prinzips +http://ankom.dzhw.eu/ergebnisse/nachprojekten/p03_uni_lueneburg http://ankom.dzhw.eu/pdf/henschel_praesi.pdf  +
Auf der Suche nach dem verlorenen Nachwuchs +Sigrid Metz-Göckel/Petra Selent. Prekarisierung als biographische Verunsicherung und Mobilität beruflicher Karrieren;– einige kritische Fragen. http://www.zhb.tu-dortmund.de/hd/media/projekte/mobile-dropouts/Vortrag_Metz-Goeckel_Selent_14_03_2013.pdf  +
Aufstieg und Aufenthaltsdauer von qualifizierten Forscher/innen in Forschungs- und Entwicklungsabteilungen +Flyer: http://staff-projekt-hfu.de/fileadmin/STAFF_Flyer_LQ.pdf  +
Aufstiegskompetenz von Frauen +Mikropolitik und Aufstiegskompetenz von Frauen. Ein Gastbeitrag von Dipl. Sozialökononomin Doris Cornils, Universität Hamburg. Erschienen in: CEWSjournal, Center of Excellence Women and Science, 14.6.2012, Nr. 84, S. 23-24. http://www.gesis.org/fileadmin/cews/www/CEWSjournal/cews-journal84.pdf Iwers-Stelljes, T.A.: Mentale Blockaden im beruflichen Aufstieg von Frauen. Vortrag auf der 17. Jahrestagung der Kommission Pädagogik und Humanistische Psychologie der Sektion Differentielle Erziehungs- und Bildungsforschung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. Germerode (Hoher Meißner), Juli 2011. Wagner, A.C.; Iwers-Stelljes, T.A.; Oerding, J.: Die Auswirkungen der Verringerung von mentalen Blockaden auf die Aufstiegskompetenz von Frauen: Eine Interventionsstudie. Arbeitsgruppenbeitrag auf dem 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Bremen, September 2010. Wagner, A.C., Iwers-Stelljes, T.A.; Oerding, J.: Ein Coachingprogramm für weibliche Führungsnachwuchskräfte zur Reduktion mentaler Blockaden beim Aufstieg - Ergebnisse einer Interventionsstudie. Arbeitsgruppenbeitrag auf der 7. Tagung der Fachgruppe Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Rostock, September 2011. Wagner, A.C.; Iwers-Stelljes, T.A.; Oerding, J.: Das Projekt Mentale Blockaden im Verbundvorhaben Aufstiegskompetenz von Frauen. Posterpräsentation auf der Jahrestagung der Sektion Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. Hamburg, September 2011.  +
Aufwind mit Mentoring +Höppel, Dagmar (2010): Akademische Mentoring-Programme in Deutschland. Überblick über die deutschlandweite Online-Erhebung im Rahmen des Projekts "Aufwind mit Mentoring". Unter Mitarbeit von Marya Ruiz Castor und Jennifer Sieber. Hg. v. Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten an den wissenschaftlichen Hochschulen Baden-Württembergs. Stuttgart. Online verfügbar unter http://opencms.uni-stuttgart.de/stab/lakog/projekt/Bericht_ENDVERSION__2010_12_23.pdf, zuletzt geprüft am 28.01.2019 Kurzfassung: Zentrale Ergebnisse: http://opencms.uni-stuttgart.de/stab/lakog/LaKoG-Fotoarchiv/Zentrale_Ergebnisse_der_deutschlandweiten_Onlineerhebung_akademischer_Mentoring-Programme.pdf, zuletzt geprüft am 28.01.2019  +
Auswahl und Beurteilung von Führungskräften in Wirtschaft und Wissenschaft +Welpe, Isabell; Peus, Claudia (2014): Gendergerechte Personalauswahl und -beförderung. Handreichung für EntscheidungsträgerInnen in Wirtschaft und Wissenschaft. Technische Universität München. München. Online verfügbar unter http://www.abf.wi.tum.de/fileadmin/w00bjr/www/Dokumente/Gendergerechte_Personalauswahl_und_Befoerderung_AuBeFuehr.pdf, zuletzt geprüft am 28.01.2019.  +

B

Balancierung von Wissenschaft und Elternschaft +Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (Hg.) (2010): Kinder - Wunsch und Wirklichkeit in der Wissenschaft. Forschungsergebnisse und Konsequenzen. Bonn. Online verfügbar unter http://www.gesis.org/fileadmin/cews/www/download/Broschuere_KinderWunsch.pdf, zuletzt geprüft am 28.01.2019.  +
Berufliche Werdegänge von Männern und Frauen in der Tiermedizin +Allmendinger, Jutta; Kienzle, Ellen; Felker, Kerstin; Fuchs, Stefan (2004): "Und dann geht’s Stück für Stück weiter hoch oder auch nicht.". Abschlussbericht des Forschungsprojektes über die Karrierewege von Männern und Frauen an der Tierärztlichen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München. Hg. v. Institut für Soziologie der Ludwig-Maximilians-Universität. München.  +
Berufsfindung im Prozess: Wie tragfähig ist die Studien- und Berufswahl? +Knauf, Helen; Oechsle, Mechthild (2006): Berufsfindung im Prozess: Wie tragfähig ist die Studien- und Berufswahl? Eine Längsschnittstudie über biographische Verläufe und Orientierungsprozesse von jungen Frauen und Männern nach dem Abitur. Projektbericht 23 (31), S. 55–62.  +
Bessere Hochschulen durch gleichstellungspolitische Steuerung? +Handbuch Gleichstellung steuern: Feldmann, Maresa; Erbe, Birgit; Goldmann, Monika; Kuhl, Mara; Roski, Melanie; Schacherl, Ingrid (2014): Gleichstellung steuern. Promising Practices für die Hochschulsteuerung. Frauenakademie München; Sozialforschungsstelle Dortmund. München, Dortmund. Online verfügbar unter http://equality-management.de/dateien/Equistu_Handbuch_Gleichstellung_Steuern.pdf, zuletzt geprüft am 28.01.2019. Erbe, Birgit (2013): Neue Steuerungsinstrumente als Vehikel für Gleichstellung an Hochschulen: Erste Ergebnisse aus den Fallstudien von EQUISTU. In: Gender Plus - Hochschulgovernance und Partizipation. Dokumentation der 24. Jahrestagung, 24. - 26. September 2012 in Tutzing, Bonn, S. 22-26. Online verfügbar unter https://bukof.de/wp-content/uploads/jt12-doku.pdf, zuletzt geprüft am 28.01.2019. Kurze Projektvorstellung im Journal des NRW-Netzwerks: Roski, Melanie; Erbe, Birgit (2012): Neue Hochschulsteuerung und Gleichstellung – Equality-Steuerungsinstrumente an Hochschulen. In:  Journal des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW Nr. 30, S. 24-25.  +
Biographie und Karriereentscheidung bei Frauen in der Wissenschaft +Vogel, Ulrike/Hinz, Christiana (2003): Biographische Erfahrungen und Karriereentscheidungen bei Frauen auf dem Weg in Führungspositionen der Wissenschaft. In: Forschungsberichte aus dem Institut für Sozialwissenschaften. Technische Universität Braunschweig. Braunschweig, Nr.50, Februar, 196 S. Vogel, Ulrike/Hinz, Christiana (2004): Karrieren von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an Hochschulen. Ergebnisse einer repräsentativen Befragung in den Fachgebieten Mathematik und Sozialwissenschaften. In: Forschungsberichte aus dem Institut für Sozialwissenschaften. Technische Universität Braunschweig. Braunschweig, Nr.60, Juli, 215 S.  +

C

Chancengleichheit in der strukturierten Promotionsförderung an Deutschen Hochschulen Gender und Diversity +http://www.uni-hildesheim.de/media/fb1/sozialpaedagogik/Mitglieder/Raithelhuber/2010-08-30_Abstract_Rostock_Blackbox-Promotionsfoederung_27.09.2010.pdf  +
Chemikerinnen auf dem Weg in die Wissenschaft? +Zwischenergebnis: http://www.risp-duisburg.de/files/praesentation_der_zwischenergebnisse_von_chemwiss.pdf, zuletzt geprüft am 28.01.2019  +
Creating Cultures of Success for Women Engineers +Sagebiel, Felizitas, INDECS und Womeng. Zwei EU-Projekte zu Frauen in ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen. In: Magazin, Ausgabe Sommersemester, Wuppertal, 2004, S. 26-28. Sagebiel, Felizitas, INDECS und WomEng. Zwei EU-Projekte zur Steigerung des Ingenieurinnenanteils in Ausbildung und Beruf . In: Netzwerk Frauenforschung Journal 15/2003. Sagebiel, Felizitas, INDECS und WomEng. Zwei EU-Projekte zur Steigerung des Ingenieurinnenanteils in Ausbildung und Beruf. In Center of Excellence Women and Science - CEWS, University of Bonn 2003 in Newsletter Nr. - 17/ 2003. Sagebiel, Felizitas, Kulturen und Strukturen beeinflussen Ingenieurinnen in Studium und Beruf – Ergebnisse aus dem EU-Projekt WomEng. In: ADA Mentoring, 12. Ausgabe, Nov. 2005, S. 13-14. European Commission (Hg.) (2006): EU Research on Social Sciences and Humanities – Creating cultures of Success for Women Engineers. WomEng. Final Report.  +

D

Das aufwändige Geschlecht +Das aufwändige Geschlecht. Ergebnisse des von der DFG geförderten Forschungsprojekts ‚Das aufwändige Geschlecht‘, in dem die Nutzung von E-Learning in Abhängigkeit vom Geschlecht an vier Hochschulen untersucht wurde http://www.gender-useit.de/tag/routinisierung?print=pdf-search  +
Der Beitrag der Eltern zur geschlechtsuntypischen Berufs- und Studienwahl der Kinder +Bronner, Kerstin; Stiehler, Steve; Graf, Ursula: Der Beitrag der Eltern zur "geschlechtsuntypischen" Berufs- und Studienwahl der Kinder im Hinblick auf ihre Praxis der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Abschlussbericht zum BBT/SBFI-Forschungsprojekt Nr. 206/11 vom 30.11.2013. FHO Fachhochschule Ostschweiz, Institut für Gender und Diversity IGD-FHC. Online verfügbar unter http://gender-diversity.ch/index.php/download_file/view/78/103/, zuletzt geprüft am 29.01.2019.  +
Die Juniorprofessur +Berndt, S.; Burkhardt, A.; Nickel, S.; Püttmann, V.; Rathmann, A. (2014): Karrierwege von Juniorprofessor(inn)en und Nachwuchsgruppenleiter(inn)n - Zentrale Ergebnisse zweier deutschlandweiter Befragungen. Düsseldorf 2014.  +
Die Reform der staatlichen Hochschulsteuerung durch Kontraktmanagement und ihre Bedeutung für Mitbestimmung und Chancengleichheit an den Hochschulen +König, Karsten (2007): Kooperation wagen. Hochschulsteuerung durch vertragsförmige Vereinbarungen. Institut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Wittenberg. Online verfügbar unter http://www.hof.uni-halle.de/dateien/ab_1_2007.pdf, zuletzt geprüft am 30.01.2019. König, Karsten (2006): Die Reform der staatlichen Hochschulsteuerung durch Kontraktmanagement und ihre Bedeutung für Mitbestimmung und Chancengleichheit an den Hochschulen. Ergebnispräsentation zur Sitzung des Projektbeirates. Hans-Böckler-Stiftung; Institut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Wittenberg, 23.02.2006. Online verfügbar unter http://www.hof.uni-halle.de/dateien/20060222_ZV_Koenig.pdf?phpMyAdmin=Gq-868DqxhPOZC3fprhBamhjVb5, zuletzt geprüft am 30.01.2019. http://www.hof.uni-halle.de/fis/dokumentationen/hochschulsteuerung/  +
Doing Gender im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich +Solga, Heike; Pfahl, Lisa (2009): Doing Gender im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich. Wiederabdruck. Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB). Berlin (Discussion Papers, SP I 2009-502). Online verfügbar unter http://www.econstor.eu/bitstream/10419/47657/1/614333121.pdf, zuletzt geprüft am 30.01.2019. Solga, Heike; Pfahl, Lisa (2009): Doing Gender im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich. In: Joachim Milberg (Hg.): Förderung des Nachwuchses in Technik und Naturwissenschaft : Beiträge zu den zentralen Handlungsfeldern. Heidelberg: Springer, S. 155–218. Online verfügbar unter https://www.acatech.de/wp-content/uploads/2018/03/acatech_diskutiert_FOERDERUNG_DES_NATURWISSENSCHAFTLICHEN_NACHWUCHSES_ohne_Impressum.pdf, zuletzt geprüft am 30.01.2019.  +
Doppelkarrierepaare +Behnke, C.; Meuser, M.: Vereinbarkeitsmanagement. Die Herstellung von Gemeinschaft bei Doppelkarrierepaaren. Ms. Dortmund 2002.  +
Durch Selbständigkeit zur Doppelkarriere +Langhauser, Marc (2011): Durch Selbstständigkeit zur Doppelkarriere? Eine Analyse mit dem Mikrozensus. Discussion Paper 03-2011. Institut für Mittelstandsforschung. Mannheim. Online verfügbar unter http://www.dcc-selbstaendig.de/WP/WP_03_2011.pdf, zuletzt geprüft am 30.01.2019. Institut für Mittelstandsforschung; Universität Mannheim; Stiftungslehrstuhl Entrepreneurship der Universität Hohenheim (2012): "Zwei Karrieren - Eine Familie?" Ergebnisse aus dem Projekt "Durch Selbstständigkeit zur Doppelkarriere? Berufs-, Partnerschafts- und Lebenskonzepte erfolgreicher Gründerinnen". Teil II: Über Karriere im Lebensverlauf und Vereinbarkeitsfragen in Partnerschaften. Redaktion: Beate Cesinger, Stefanie König, Marc Langhauser und René Leicht. Stuttgart. Online verfügbar unter http://www.dcc-selbstaendig.de/vortrag/Broschuere_II.pdf, zuletzt geprüft am 30.01.2019. Institut für Mittelstandsforschung; Universität Mannheim; Stiftungslehrstuhl Entrepreneurship der Universität Hohenheim (Hg.) (2012): "Erfolg ist, wenn wir beide Karriere machen." Ergebnisse aus dem Projekt "Durch Selbstständigkeit zur Doppelkarriere? Berufs-, Partnerschafts- und Lebenskonzepte erfolgreicher Gründerinnen". Teil I: Über Karriereerfolg im Partnerschaftskontext. Redaktion: Beate Cesinger, Stefanie König und René Leicht. Stuttgart. Online verfügbar unter http://www.dcc-selbstaendig.de/vortrag/Broschuere_I.pdf, zuletzt geprüft am 30.01.2019.  +
(vorherige 25) (nächste 25)