Attribut

Stp StichprobeSonstiges

Aus GESIS CEWSwiki

Dies ist ein Attribut des Datentyps Text

Seiten mit dem Attribut „Stp StichprobeSonstiges“

Es werden 25 Seiten angezeigt, die dieses Attribut verwenden:

(vorherige 25) (nächste 25)

A

Aktuelle normative Orientierungen, Geschlechteridentitäten und Berufswahlentscheidungen junger Frauen +13 Studierende  +
Alumnae Tracking +50 Unternehmen  +
Aufbau eines Teilzeitstudiengangs basierend auf dem Staatsexamensstudiengang Humanmedizin an der Universität Ulm +37 Interviews; 45 quant. Befragung  +
Auswahl und Beurteilung von Führungskräften in Wirtschaft und Wissenschaft +26 Laborexperimente  +

B

Berufliche Werdegänge von Männern und Frauen in der Tiermedizin +Studierende der Tiermedizin im ersten und im letzten Semester  +
Bessere Hochschulen durch gleichstellungspolitische Steuerung? +13 Fallhochschulen mit je 5-10 Interviews; Online-Befragung mit Vollerhebung  +
Bewegliche Geschlechterarrangements - Neuformierung von Arbeit und Leben durch Informatisierung? +ExpertInnen aus Wirtschaftsinformatik, Organisationslehre, Betriebswirtschaft, Soziologie, Gewerkschaften; Verantwortliche aus Unternehmen  +

D

Determinanten der geschlechtsspezifischen Segregation an Universitäten +Nur Daten der Projektplanung, wie groß die Stichprobe im Endeffekt wirklich war, wird nicht angegeben.  +

E

Effizienz und Innovativität von homogenen und heterogenen Erfinder/innen-Teams in Forschung und Entwicklung +ErfinderInnen aus Forschung und Entwicklungsteams  +
Engineers' Parenting +IngenieurInnen, theoretisches Sampling auf 19  +
Evaluation des ARIADNEphil-Mentoring-Programms zur Frauenförderung an der Philosophischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg +Querschnitt  +
Evaluation des Professorinnenprogramms +Grundgesamtheit 370 Hochschulen; 145 Online-Fragebögen; Wiss.ministerien der 16 Bundesländer; Datensatz mit 260 Professuren; 152 Gleichstellungskonzepte  +
Exzellenz und Geschlecht in Führungspositionen der Wissenschaft und Wirtschaft +Frauen und Männer in Spitzenpositionen oder auf dem Weg in Spitzenpositionen der Wissenschaft und Wirtschaft  +

F

Fachkulturen und weibliche Wissenschaftskarrieren +40 Interviews mit GBs und Hochschulleitung; 15 Interviews mit neuberufenen Professorinnen; zwei Online-Befragungen mit je N=700  +
Fallstudien zur Verschränkung von Fachkulturen und Forschungsorganisationen am Beispiel der Physik +je 4 Fallstudien in Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und in neuen Formen der Forschungsorganisation  +
Familiengründung im Studium +Studierende an den baden-württembergischen Hochschulen, die während des Studiums Mütter oder Väter geworden sind oder die Kinder bis zum Alter von vier Jahren betreuten  +
Feminisierung des Lehrberufes +10-12 Studierende haben an der Gruppendiskussion und der teilnehmenden Beobachtung teilgenommen. 10 wurden in einem qualitativen Interview befragt.  +
Frauen in der Spitzenforschung +15 Graduiertenschulen, 12 Exzellenzcluster sowie 5 Zukunftskonzept  +
Frauen und ihre Karriereentwicklung in naturwissenschaftlichen Forschungsteams +ExpertInnen N=16; Leitungsebene N=13; 24 Teams mit ca. 157 Einzelinterviews; WissenschaftlerInnen N=700, 2 Monate später N=265  +

G

Gemeinsam Karriere machen +Wissenschaftlerinnen und ihre Partner wurden befragt  +
Gleichstellungsarbeit an Hochschulen +alle 24 Universitäten der drei Bundesländer für quantitative Erhebung  +

J

Juniorprofessuren in Nordrhein-Westfalen +92 JuniorprofessorInnen, davon 18 Frauen, 74 Männer  +

K

Karriereverläufe von Frauen - Paardynamiken und institutionelle Rahmungen in der Rush Hour des Lebens +Hochqualifizierte Paare  +

L

Liebe, (Erwerbs-)Arbeit, Anerkennung - Anerkennung und Ungleichheit in Doppelkarriere-Paaren +Erhebungseinheiten für Dokumentenanalyse: Sozialstaatliche Gesetze und Regelungen  +

M

Managing Diversity +Vollerhebung N=16.252  +
(vorherige 25) (nächste 25)