Aufwind mit Mentoring

Aus GESIS CEWSwiki

Zur Wirksamkeit von Nachwuchsfördermaßnahmen zur Karriereförderung von Frauen in der Wissenschaft am Beispiel von Mentoring-Projekten

Aufwind mit Mentoring

Rahmenbedingungen

Laufzeit von 2009/01 bis 2012/12
Projektstatus abgeschlossen
Projekttyp
Art der Finanzierung gefördert
Förderung/Finanzierung BMBF; ESF
Förderprogramm Frauen an die Spitze

Projektbeschreibung

Projektkürzel
Projekttitel (en)
Link zur Projektwebsite http://www.aufwind-mit-mentoring.de/
PDF Projektbeschreibung http://www.bukof.de/tl_files/Veroeffentl/jt13_Hoeppel.pdf
Inhalt Ziel des Projekts 'Aufwind mit Mentoring' ist die Analyse der Wirksamkeit von systematischen Nachwuchsfördermaßnahmen zur Karriereförderung von Frauen in der Wissenschaft am Beispiel von Mentoring-Programmen. Die Untersuchung ist auf die Sichtung von innovativen 'Mentoring-Best-Practice-Modellen' und die Erarbeitung von Qualitätsstandards und Handlungsempfehlungen für zukünftige Programme gerichtet.

Mit dem Projekt sollen die zentralen Aspekte der Wirksamkeit des Handlungskonzeptes Mentoring in der Wissenschaft zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern analysiert werden. Dabei zielt das Forschungsprojekt darauf ab, folgende direkte und indirekte Effekte von Mentoring-Programmen und deren Nachhaltigkeit zu untersuchen:

  • Einfluss auf die Berufs- und Karriereverläufe von Mentees
  • Auswirkung auf das professionelle Selbstverständnis und die Führungskompetenzen der Mentorinnen und Mentoren
  • Auswirkungen auf institutionelle Strukturen und Wissenschaftskulturen

Aus den gewonnenen Forschungsergebnissen sollen sich Grundlagen für neue Handlungsansätze zur Förderung der Chancengerechtigkeit und zur Integration von Genderfragen in der akademischen Personalentwicklung in Forschung und Wissenschaft entwickeln lassen.

Abstract (en)
Schlagwörter Mentoring; Evaluation; Mentee; Berufsverlauf; Führungskompetenz
Land Deutschland
Bundesland

Themen

Lebenssituation
Qualifizierung Nachwuchs(förderung)
Karriere Karriereverlauf; Karriereförderung
Wiss. Einrichtungen Gleichstellungsarbeit/Gleichstellungspolitik
Wissenschaftssystem Wissenschaftskultur
Doing Gender

Forschungsgegenstand

Sektoren Hochschule
Fächergruppen

Beteiligte Institutionen

Zentrale Institution LaKoG Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten an den wissenschaftlichen Hochschulen Baden-Württemberg (Stuttgart)
Institutionstyp Andere Institution
Institut
Institutswebsite http://www.lakog.uni-stuttgart.de/menue_links/lakog_startseite/index.html

Beteiligte Personen

Projektleitung Dr. Dagmar Höppel
Projektbearbeitung Martina Berenz; Christina Elfeldt; Dr. Emily Overbeck; Sara Raudies; Katrin Sorge; Dr. Mayra Ruiz Castro; Jennifer Sieber

Methoden & Stichprobe

quantitative Methoden Quantitativer Fragebogen (face-to-face, telefonisch, schriftlich)
qualitative Methoden Qualitativer Fragebogen (face-to-face, telefonisch, schriftlich)
weitere Methoden Evaluationsforschung
Stichprobe MentorInnen; Mentees

Methodischer Ansatz: Längsschnittstudie: F

Stichprobenumfang: Stichprobe, sonstiges:

Ergebnisse / Output

Veröffentlichungen
Berichte, Manuskripte, Arbeitspapiere Höppel, Dagmar (2010): Akademische Mentoring-Programme in Deutschland. Überblick über die deutschlandweite Online-Erhebung im Rahmen des Projekts "Aufwind mit Mentoring". Unter Mitarbeit von Marya Ruiz Castor und Jennifer Sieber. Hg. v. Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten an den wissenschaftlichen Hochschulen Baden-Württembergs. Stuttgart. Online verfügbar unter http://opencms.uni-stuttgart.de/stab/lakog/projekt/Bericht_ENDVERSION__2010_12_23.pdf.

Kurzfassung: Zentrale Ergebnisse: http://opencms.uni-stuttgart.de/stab/lakog/LaKoG-Fotoarchiv/Zentrale_Ergebnisse_der_deutschlandweiten_Onlineerhebung_akademischer_Mentoring-Programme.pdf

Konferenzen

Weitere Projektdarstellungen

Projektlink zum SOFISwiki
Weitere Projektdarstellungen http://www.dlr.de/pt/Portaldata/45/Resources/a_dokumente/bildungsforschung/esf-vorhaben/FP_0935_0936_Okay_FaS.pdf


61,