Effekte geschlechtersensitive Bildung in Zukunftstechnologien

Aus GESIS CEWSwiki


Effekte geschlechtersensitiver Bildung in Zukunftstechnologien

Rahmenbedingungen

Laufzeit von 2002/03 bis 2005/02
Projektstatus abgeschlossen
Projekttyp
Art der Finanzierung gefördert
Förderung/Finanzierung Land Baden-Württemberg, Ministerium für Finanzen und Wirtschaft
Förderprogramm

Projektbeschreibung

Projektkürzel
Projekttitel (en) Gendersensitive education in future-technologies
Link zur Projektwebsite
PDF Projektbeschreibung
Inhalt Ziel des Forschungsvorhabens ist es, angewandte Geschlechterforschung mit geschlechtersensitiver Lehre in technologischen Zukunftsbereichen zu verbinden. Konkret sollen Effekte von geschlechtersensitiven Lehrangeboten in den Zukunftstechnologien wissenschaftlich untersucht werden. Die Studie wird als Längsschnittstudie mit einer Kombination von quantitativen und qualitativen Methoden angelegt. Im Zentrum der Forschung steht die Frage, ob geschlechtersensitive Bildung zu einer Veränderung von Technik- und Selbstbildern aber auch von Vorstellungen von der späteren Berufstätigkeit bei den Studierenden führt und ob das kulturell kodierte Stereotyp, Frau und Technik seien ein unvereinbarer Gegensatz, dadurch aufgebrochen werden können.

Eine weitere Frage wird sein, ob durch geschlechtersensitive Lehrformen die Qualität der Ingenieursausbildung insgesamt im Hinblick auf die neuen Anforderungen Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und Interkulturalität gesteigert werden kann. Und last but not least sollen die Effekte der geschlechtersensitiven Maßnahmen darauf hin perspektiviert werden, ob und wie sie die Attraktivität der Informatik- und Ingenieursdisziplinen für junge Frauen steigern und deren Berufseinstieg ebenso wie ihre Karrierechancen verbessern kann. In der Studie sind diverse miteinander verschränkte Vergleichsebenen angelegt. Die Forschung soll in drei Fachbereichen durchgeführt werden, in denen erstmals geschlechtersensitive Lehrangebote unterschiedlichster Art gemacht werden. Das sind drei zentrale technische Fachbereiche "Maschinenbau" und "Verfahrenstechnik", "Wirtschaftsinformatik" und "Digitale Medien". In die Studie werden Studierende beiderlei Geschlechts sowie unterschiedlicher ethnisch-kultureller Zugehörigkeit einbezogen. Die geschlechtersensitiven Lehrinhalte und -formen werden für die 3 oben genannten Fachbereiche neu entwickelt. Das Projekt ist angesiedelt an der Fachhochschule Furtwangen (FH Furtwangen) und zwar an ihren beiden Standorten Furtwangen und Schwenningen.

Abstract (en)
Schlagwörter Technik; Technologie; Medien; Ausbildung; Qualität; Selbstbild; Qualifikation; Berufstätigkeit; Fachhochschule; Informatik; Ingenieurwissenschaften; Kommunikative Kompetenz; Lehre; Maschinenbau; Zukunft; Wirtschaftsinformatik
Land Deutschland
Bundesland Baden-Württemberg

Themen

Lebenssituation
Qualifizierung Studium
Karriere
Wiss. Einrichtungen Genderaspekte in Forschung und Lehre
Wissenschaftssystem
Doing Gender Geschlechterstereotype

Forschungsgegenstand

Sektoren Hochschule
Fächergruppen MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik)

Beteiligte Institutionen

Zentrale Institution Fachhochschule Furtwangen Hochschule für Technik und Wirtschaft (Villingen-Schwenningen)
Institutionstyp Fachhochschule / Hochschule für angewandte Wissenschaften
Institut Abt. Villingen-Schwenningen
Institutswebsite http://www.hs-furtwangen.de/

Beteiligte Personen

Projektleitung Prof. Dr. Gabriele Winker
Projektbearbeitung

Methoden & Stichprobe

quantitative Methoden Quantitativer Fragebogen (face-to-face, telefonisch, schriftlich)
qualitative Methoden Qualitatives Interview; Qualitative Beobachtung
weitere Methoden
Stichprobe StudienanfängerInnen
Methodischer Ansatz:
Befragung, Beobachtung, empirisch, Feldforschung, Längsschnitt, empirisch-qualitativ, empirisch-quantitativ

Längsschnittstudie: W

Stichprobenumfang: 12; 290 Stichprobe, sonstiges:

Ergebnisse / Output

Veröffentlichungen
Berichte, Manuskripte, Arbeitspapiere Winker, Gabriele; Wolffram, Andrea; Tinsel, Iris (o.J.): Effekte geschlechtersensitiver Bildung in Zukunftstechnologien. Hintergrund und Ansätze einer Längsschnittstudie.
Konferenzen

Weitere Projektdarstellungen

Projektlink zum SOFISwiki http://sofis.gesis.org/sofiswiki/Geschlechtersensitive_Bildung_in_Zukunftstechnologien
Weitere Projektdarstellungen


328,