Gender and Science

Aus GESIS CEWSwiki

Anwendungsorientiertes Forschungsprojekt

Gender and Science

Rahmenbedingungen

Laufzeit von 2005/01 bis 2006/12
Projektstatus abgeschlossen
Projekttyp
Art der Finanzierung gefördert
Förderung/Finanzierung Land Nordrhein-Westfalen, Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung
Förderprogramm

Projektbeschreibung

Projektkürzel
Projekttitel (en)
Link zur Projektwebsite http://www.genderandscience.rwth-aachen.de/index.html
PDF Projektbeschreibung
Inhalt Geschlechterforschung (Gender Studies) hinterfragt die "Bedeutung des Geschlechts für die Wissenschaften" (Gender and Science). Deshalb arbeitet Geschlechterforschung sowohl disziplinär als auch interdisziplinär und transdiziplinär. Die Impulse für Forschungsfragen kommen aus der Schnittfläche und Verknüpfung der jeweiligen Fächer, der Forderung nach Effizienz, Spezialisierung und dem Kanon der einzelnen Disziplinen. Diesem Impuls nachgebend verfolgt die Geschlechterforschung eine Doppelstrategie von wissenschaftlicher Innovation und gesellschaftlicher Veränderung in den sich immer mehr ausdifferenzierenden Disziplinen.

Neben der Frage nach der Beteiligung von Frauen in der Wissenschaft (Women in Science) stehen Fragen nach möglichen Konsequenzen für die Wahl und Darstellung der wissenschaftlichen Gegenstände, Methoden und Zielperspektiven (Science of Gender) bis hin zu den grundsätzlichen Fragen nach Objektivität, Wertfreiheit und Geltung naturwissenschaftlichen Wissens (Gender in Science). "gender and science" ist ein anwendungsorientiertes Forschungsprojekt am Institut für Soziologie der RWTH Aachen.

Ziel des Projektes ist es einen breiten, hochschulweiten Dialog anzuregen und Möglichkeiten aufzuzeigen, wie Gender-Aspekte in Forschung und Lehre integriert werden können und dadurch Forschungsperspektiven erweitert werden. So kann die Hochschule über die Berücksichtigung von Gender-Aspekten die Perspektive der Chancengleichheit wirksam in das Qualitätsmanagement von Forschung und Lehre integrieren.

Abstract (en)
Schlagwörter Qualitätsmanagement; Forschung und Lehre; Gender Mainstreaming; Drop-Out
Land Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen

Themen

Lebenssituation
Qualifizierung
Karriere
Wiss. Einrichtungen Genderaspekte in Forschung und Lehre
Wissenschaftssystem Forschungsförderung
Doing Gender

Forschungsgegenstand

Sektoren Hochschule
Fächergruppen Genderforschung

Beteiligte Institutionen

Zentrale Institution Technische Hochschule Aachen (RWTH Aachen) (Aachen)
Institutionstyp Technische Universität
Institut Institut für Soziologie
Institutswebsite http://www.soziologie.rwth-aachen.de/aw/cms/website/zielgruppen/~ssi/home/?lang=de

Beteiligte Personen

Projektleitung Prof. Dr. Carmen Leicht-Scholten
Projektbearbeitung Lea Heuser; Stefanie Houben; Miriam Lorenz; Isi Wasilewsky

Methoden & Stichprobe

quantitative Methoden
qualitative Methoden Qualitatives Interview
weitere Methoden
Stichprobe ProfessorInnen

Methodischer Ansatz: Längsschnittstudie: F

Stichprobenumfang: Stichprobe, sonstiges:

Ergebnisse / Output

Veröffentlichungen Leicht-Scholten, Carmen (Hg.) (2007): Gender and science. Perspektiven in den Natur- und Ingenieurwissenschaften. Bielefeld: transcript (Gender Studies). http://www.transcript-verlag.de/978-3-89942-674-8/gender-and-science
Berichte, Manuskripte, Arbeitspapiere Vortrag: Dr. Carmen Leicht-Scholten (2006) Gender and Science an der RWTH Aacen? - Ergebnisse einer Befragung von Professorinnen und Professoren

http://www.genderandscience.rwth-aachen.de/misc/VortragLeicht.pdf

Konferenzen Programm Ringvorlesung: http://www.genderandscience.rwth-aachen.de/programm.html

Weitere Projektdarstellungen

Projektlink zum SOFISwiki
Weitere Projektdarstellungen


136,