Gender und Migrations-Diversitätsstatistik

Aus GESIS CEWSwiki


Gender und Migrations-Diversitätsstatistik

Rahmenbedingungen

Laufzeit von 2012/12 bis 2013/08
Projektstatus abgeschlossen
Projekttyp
Art der Finanzierung gefördert
Förderung/Finanzierung Ruth-Moufang-Fond; Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe Universität
Förderprogramm

Projektbeschreibung

Projektkürzel GEMDS
Projekttitel (en) GEnder and Migration-related Diversity Statistics
Link zur Projektwebsite
PDF Projektbeschreibung
Inhalt Die Migration und internationale Mobilität hochqualifizierter Arbeitskräfte erfährt in den letzten Jahren ein zunehmendes Interesse in der öffentlichen, politischen sowie wissenschaftlichen Diskussion - weltweit. Deutschland ist dabei keine Ausnahme. Hochschulen spielen zu diesem Thema eine entscheidende Rolle, denn sie bilden nicht nur zukünftige Hochqualifizierte aus. Sie sind vielmehr einer der wichtigsten Arbeitgeber von Hochqualifizierten. Trotz der zunehmenden Aufmerksamkeit und des Interesses das den Migrations- und Mobilitätserfahrungen des wissenschaftlichen Personals an Hochschulen entgegengebracht wird, stellt das Forschungsfeld noch eine junge Disziplin dar. Folglich gibt es, bis auf wenige Ausnahmen, kaum fundierte wissenschaftliche Erkenntnisse zu diesem Thema.

Das Projekt verfolgt dabei zweierlei Ziele: erstens gilt es mittels einer flächendeckenden Befragung statistisch zu ermitteln, wie viele Mitarbeiter/-innen des wissenschaftlichen Personals der Goethe Universität mittel- bis langfristige, eigene bzw. familiäre Migrations- bzw. Mobilitätserfahrung (gemacht) haben. Zweitens analysiert GEMDS, inwiefern diese grenzüberschreitende Erfahrung zusammen mit der Kategorie Geschlecht Karrierewünsche und -chancen beeinflusst. Die Ergebnisse der Erhebung dienen hierbei vorrangig der Lokalisierung von Karrierechancen sowie von möglichen Hürden und Bedarfen, die sich im universitären Arbeitsalltag von Wissenschaftler/-innen mit internationaler Migrations- und Mobilitätserfahrung ergeben.

Abstract (en)
Schlagwörter High Potentials; Hochqualifizierte; Familie; Karrierechancen
Land Deutschland
Bundesland

Themen

Lebenssituation Migration / ethnische Herkunft; Mobilität
Qualifizierung
Karriere Karriereverlauf; Karriereförderung
Wiss. Einrichtungen
Wissenschaftssystem
Doing Gender

Forschungsgegenstand

Sektoren Hochschule
Fächergruppen

Beteiligte Institutionen

Zentrale Institution Universität Bochum (Bochum)
Institutionstyp Universität
Institut Fakultät für Sozialwissenschaften
Institutswebsite http://www.ruhr-uni-bochum.de/

Beteiligte Personen

Projektleitung Ph.D. Kyoko Shinozaki
Projektbearbeitung Salwa Yousef M.A.

Methoden & Stichprobe

quantitative Methoden Quantitativer Fragebogen (face-to-face, telefonisch, schriftlich)
qualitative Methoden
weitere Methoden
Stichprobe Wissenschaftliche Mitarbeitende

Methodischer Ansatz: unklar ob Online-Befragung Längsschnittstudie: F

Stichprobenumfang: Stichprobe, sonstiges:

Ergebnisse / Output

Veröffentlichungen keine Angaben
Berichte, Manuskripte, Arbeitspapiere
Konferenzen

Weitere Projektdarstellungen

Projektlink zum SOFISwiki http://sofis.gesis.org/sofiswiki/GEnder_and_Migration-related_Diversity_Statistics_%28GEMDS%29
Weitere Projektdarstellungen


246,