Gendereffekte in der Forschungsförderung

Aus GESIS CEWSwiki


Gendereffekte in der Forschungsförderung

Rahmenbedingungen

Laufzeit bis 2012
Projektstatus abgeschlossen
Projekttyp
Art der Finanzierung Auftragsforschung
Förderung/Finanzierung DFG
Förderprogramm

Projektbeschreibung

Projektkürzel
Projekttitel (en)
Link zur Projektwebsite http://www.dfg.de/dfg_profil/foerderatlas_evaluation_statistik/programm_evaluation/studien/studie_gender_effects/
PDF Projektbeschreibung
Inhalt Im Rahmen des Engagements für Chancengleichheit im Wissenschaftssystem hat die DFG eine Studie in Auftrag gegeben, die Aufschluss über den Forschungsstand zu 'Wissenschaftlerinnen und Drittmittelförderung' gibt. Konkret wurden die Ergebnisse vieler Forschungsprojekte zu genderspezifischen Aspekten von Antragsverhalten und Antragserfolg zusammengetragen und analysiert. Das Projekt wurde von Dr. Marina Ranga, Dr. Namrata Gupta und Prof. Henry Etzkowitz (University of Stanford) durchgeführt.

Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass geschlechtsspezifische Unterschiede in der Forschungsförderung weit verbreitet sind und nach einzelnen Ländern variieren. Sie reflektiert allerdings in erster Linie geschlechtsspezifische Unterschiede im gesamten Wissenschaftssystem, die von unterschiedlichen sozialen Verpflichtungen bis zur Unterrepräsentation von Frauen in Entscheidungspositionen und zu unterschiedlicher Forschungsproduktivität reichen. Die Unterschiede hängen jedoch auch stark von der Rolle der jeweiligen Förderorganisation und der Wissenschaftsdisziplin ab. Die Autorinnen und der Autor zeigen Forschungslücken auf und entwickeln darüber hinaus Vorschläge für Maßnahmen und politische Instrumente, um den geschlechtsspezifischen Unterschieden in der Forschungsförderung zu begegnen.

Abstract (en)
Schlagwörter Forschungsförderung; Literaturstudie; Evaluation; Antragserfolg; Drittmittelförderung; Antragsstellung
Land USA; Kalifornien
Bundesland

Themen

Lebenssituation
Qualifizierung Nachwuchs(förderung)
Karriere Karriereverlauf; Karriereförderung
Wiss. Einrichtungen
Wissenschaftssystem Forschungsförderung
Doing Gender

Forschungsgegenstand

Sektoren außerhochschulische Forschungseinrichtung; Hochschule
Fächergruppen

Beteiligte Institutionen

Zentrale Institution Stanford University (Stanford)
Institutionstyp Universität
Institut
Institutswebsite https://www.stanford.edu/

Beteiligte Personen

Projektleitung
Projektbearbeitung Marina Ranga; Namrata Gupta; Henry Etzkowitz

Methoden & Stichprobe

quantitative Methoden Quantitativer Fragebogen (face-to-face, telefonisch, schriftlich)
qualitative Methoden
weitere Methoden
Stichprobe

Methodischer Ansatz: Längsschnittstudie: F

Stichprobenumfang: Stichprobe, sonstiges:

Ergebnisse / Output

Veröffentlichungen Ranga, Marina; Gupta, Namrata; Etzkowitz, Henry (2012): Gender Effects in Research Funding. A review of the scientific discussion on the gender-specific aspects of the evaluation of funding proposals and the awarding of funding. Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG). Online verfügbar unter http://www.dfg.de/download/pdf/dfg_im_profil/evaluation_statistik/programm_evaluation/studie_gender_effects.pdf, zuletzt geprüft am 02.07.2015
Berichte, Manuskripte, Arbeitspapiere
Konferenzen

Weitere Projektdarstellungen

Projektlink zum SOFISwiki
Weitere Projektdarstellungen http://www.dfg.de/download/pdf/dfg_im_profil/evaluation_statistik/programm_evaluation/studie_gender_effects.pdf


224,