MINT-Studentinnen

Aus GESIS CEWSwiki


MINT-Studentinnen

Rahmenbedingungen

Laufzeit von 2009 bis 2011
Projektstatus abgeschlossen
Projekttyp
Art der Finanzierung gefördert
Förderung/Finanzierung BMBF; VDE
Förderprogramm Nationaler Pakt für Frauen in MINT Berufen

Projektbeschreibung

Projektkürzel
Projekttitel (en)
Link zur Projektwebsite http://www.vde.com/de/verband/mint/Studentinnen/Seiten/MINT-Studentinnen.aspx
PDF Projektbeschreibung
Inhalt Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik - kurz MINT - das sind Zukunftsfächer. Dieser Bedarf wird in den nächsten Jahren noch zunehmen. Gemischte Teams bringen bessere Ergebnisse hervor, planen nicht an der weiblichen Kundschaft vorbei und sind beispielsweise erfolgreicher im Vertrieb.

Das von VDE und BMBF getragene Projekt MINT-Studentinnen wendet sich gezielt an Elektro- und Informationstechnik-Studentinnen im Hauptstudium sowie junge Berufseinsteigerinnen. Partner des Projekts sind der ZVEI Zentralverband der Elektrotechnik und Elektronikindustrie e.V. und die Initiative D21. Unterstützt von Informationen, Veranstaltungen, Kontakten und Workshops treffen die Teilnehmerinnen eine fundierte Entscheidung. Sie entscheiden sich selbstbewusst, nach ihren Fähigkeiten und Vorlieben, Karrierewünschen und Lebensvorstellungen. Für einen Weg in kleine, mittelständische oder große Unternehmen, in eine Forschungseinrichtung oder Hochschule. Studien In quantitativen und qualitativen Studien werden Studentinnen, Berufsanfänger, Professoren und Personalverantwortliche befragt. Die 'VDE MINT-Studie Young Professionals' richtet sich an Berufsanfänger und untersucht deren allgemeine und persönliche Einschätzung ihrer Situation und Entwicklungsmöglichkeiten. Der "VDE-Trendreport Special zu Frauen in MINT Berufen" wendet sich an Professoren und Professorinnen, Personalverantwortliche, Young Professionals und Studierende. MINT- Fragen werden ergänzt durch allgemeine Einschätzungen zu Konjunktur, Innovationskraft und Forschungsleistung. Die jährliche Durchführung der Befragungen ermöglicht eine genaue Einschätzung der Situation und verdeutlicht den Handlungsbedarf.

Abstract (en)
Schlagwörter Elektrotechnik; Informationstechnik; Berufseinstieg
Land Deutschland
Bundesland

Themen

Lebenssituation
Qualifizierung Studium
Karriere Karriereförderung
Wiss. Einrichtungen
Wissenschaftssystem
Doing Gender

Forschungsgegenstand

Sektoren Arbeitsmarkt allg.
Fächergruppen MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik)

Beteiligte Institutionen

Zentrale Institution VDE Verband für Elektrotechnik e.V. (Frankfurt am Main)
Institutionstyp Kommerzielle Forschungseinrichtung
Institut
Institutswebsite http://www.vde.com/DE/VERBAND/Seiten/Homepage.aspx

Beteiligte Personen

Projektleitung
Projektbearbeitung Catarina Grella

Methoden & Stichprobe

quantitative Methoden Quantitativer Fragebogen (face-to-face, telefonisch, schriftlich)
qualitative Methoden Qualitativer Fragebogen (face-to-face, telefonisch, schriftlich)
weitere Methoden
Stichprobe Studierende; BerufseinsteigerInnen; ProfessorInnen; Personalverantwortliche
Methodischer Ansatz:
unklar ob Interview oder Fragebogen

Längsschnittstudie: F

Stichprobenumfang: Stichprobe, sonstiges:

Ergebnisse / Output

Veröffentlichungen Auswahl:
Berichte, Manuskripte, Arbeitspapiere http://www.vde.com/de/Verband/MINT/Studentinnen/studies/Seiten/MINTStudien.aspx

Börmann, Walter; Schömbs, Franziska (2011): Studierende vs. Young Professionals. Vergleichende Darstellung der Daten aus der VDE-Studie Young Professionals 2010 und der VDE-Studie Student Survey. VDE BMBF Projekt. VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. Frankfurt am Main. Online verfügbar unter http://www.vde.com/de/verband/mint/studentinnen/studies/documents/mint%20studierende%20vs%20youngprofessionals.pdf, zuletzt geprüft am 23.06.2015.

Konferenzen Abschlussveranstaltung 8.11.2011 in Berlin

Programm: http://www.vde.com/DE/VERBAND/MINT/STUDENTINNEN/Seiten/ProgrammderAbschlussveranstaltung.aspx

Weitere Projektdarstellungen

Projektlink zum SOFISwiki
Weitere Projektdarstellungen


175,