MINT-Weibsbilder und Gender-Sensibilisierung für Multiplikator/-innen

Aus GESIS CEWSwiki


MINT-Weibsbilder und Gender-Sensibilisierung für Multiplikator/-innen

Rahmenbedingungen

Laufzeit von 2008/12 bis 2012/07
Projektstatus abgeschlossen
Projekttyp Teilprojekt
Art der Finanzierung gefördert
Förderung/Finanzierung BMBF; Deutscher Ingenieurinnen Bund e.V.; Deutscher Akademikerinnen Bund e.V.
Förderprogramm Komm mach MINT

Projektbeschreibung

Projektkürzel
Projekttitel (en) MINT-role models - project 'Weibsbilder' (sub-project within the framework 'MINT role models - a concept to increase the rate of women to studyengineering sciences)
Link zur Projektwebsite https://www.gender.edu.tum.de/weibsbilder.html
PDF Projektbeschreibung
Inhalt Teilprojekt 2 im Rahmen des Verbundvorhaben "MINT Role Models - Konzept zur nachhaltigen Steigerung des Anteils von Frauen in MINT-Berufen"

Im Rahmen des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen "Komm, mach MINT" und hier insbesondere im Projekt "MINT Role Models" geht es darum, Frauen in Naturwissenschaft und Technik mit jungen Frauen in der Berufsplanung und im Berufseinstieg zusammen zu bringen. Wesentliches Ziel des Projekts ist es, jungen Frauen fachliche Vorbilder zu präsentieren, die bei der Berufswahl Orientierung liefern können. Um dies zu ermöglichen wird neben der Durchführung von Interviews ein Seminarkonzept entwickelt, das Mulitiplikator/innen darin schult, sich mit der eigenen Berufsbiografie auseinanderzusetzen und diese positiv zu vermitteln. Im Rahmen des Projektes wurden und werden etwa 60 Interviews mit Frauen verschiedener Altersgruppen, die sich für ein Studium in den Bereichen Mathematik, Informatik, Natur- und Technikwissenschaften entschieden haben oder bereits darin tätig sind, durchgeführt und ihre Profile anschließend so aufbereitet, dass sie sowohl für Internet- als auch für Printpräsentationen nutzbar sind.

Abstract (en)
Schlagwörter Berufseinstieg; Berufsorientierung; Ingenieurwissenschaften; Studiengang
Land Deutschland
Bundesland Bayern

Themen

Lebenssituation
Qualifizierung Studienwahl; Studium
Karriere Karriereverlauf
Wiss. Einrichtungen
Wissenschaftssystem
Doing Gender Geschlechterstereotype

Forschungsgegenstand

Sektoren
Fächergruppen MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik)

Beteiligte Institutionen

Zentrale Institution Technische Universität München (München)
Institutionstyp Technische Universität
Institut Fachgebiet Gender Studies in Ingenieurwissenschaften
Institutswebsite https://www.gender.edu.tum.de/startseite.html

Beteiligte Personen

Projektleitung Prof. Dr. Susanne Ihsen
Projektbearbeitung Yves Jeanrenaud

Methoden & Stichprobe

quantitative Methoden
qualitative Methoden Qualitatives Interview; Biographische Methode
weitere Methoden
Stichprobe Studierende

Methodischer Ansatz: Befragung, anwendungsorientiert, empirisch, biographische Methode, Querschnitt, empirisch-qualitativ Längsschnittstudie: F

Stichprobenumfang: 50 Stichprobe, sonstiges:

Ergebnisse / Output

Veröffentlichungen
Berichte, Manuskripte, Arbeitspapiere Mint Role Models - www.mintrolemodels.de (o.J. (2008)): Handbuch Veranstaltungen. mathematikinformatiknaturwissenschaftentechnikmathemikinfo. Online verfügbar unter http://www.mintalente.de/fileadmin/www.mint-role-models.de/redakteur/dateien/Handbuch%20Veranstaltungen%20MINT%20Role%20Models.pdf, zuletzt geprüft am 03.03.2016.
Konferenzen

Weitere Projektdarstellungen

Projektlink zum SOFISwiki http://sofis.gesis.org/sofiswiki/MINT-Weibsbilder_und_Gender-Sensibilisierung_f%C3%BCr_Multiplikator/-innen_%28Teilprojekt_2_im_Rahmen_des_Verbundvorhaben_%22MINT_Role_Models_-_Konzept_zur_nachhaltigen_Steigerung_des_Anteils_von_Frauen_in_MINT-Berufen%22%29
Weitere Projektdarstellungen


278, SOFISwiki: GESIS, Forschungserhebung 2012