Quo vadis Post-Doc: Professur, Wirtschaft oder prekäres Arbeitsverhältnis?

Aus GESIS CEWSwiki

Individuelle, soziale und organisationale Faktoren für die Laufbahnentwicklung und den Laufbahnerfolg des wissenschaftlichen Nachwuchses

ProWi+ - Quo vadis Post-Doc: Professur, Wirtschaft oder prekäres Arbeitsverhältnis?

Rahmenbedingungen

Laufzeit von 2014/01
Projektstatus unbestimmt
Projekttyp
Art der Finanzierung gefördert
Förderung/Finanzierung BMBF
Förderprogramm

Projektbeschreibung

Projektkürzel ProWi+
Projekttitel (en)
Link zur Projektwebsite http://www.prowi-studie.de/
PDF Projektbeschreibung
Inhalt Das Projekt "ProWi+ - Quo vadis Post-Doc: Professur, Wirtschaft oder prekäres Arbeitsverhältnis? Individuelle, soziale und organisationale Faktoren für die Laufbahnentwicklung und den Laufbahnerfolg des wissenschaftlichen Nachwuchses" möchte die Verläufe wissenschaftlicher Laufbahnen analysieren, Prädiktoren für deren Erfolg identifizieren und durch diese Erkenntnisse Handlungs- und Interventionsmöglichkeiten für die Laufbahnplanung und Laufbahngestaltung von NachwuchswissenschaftlerInnen entwickeln.
Abstract (en)
Schlagwörter Arbeitsbedingungen; Post-Docs; Wissenschaftlicher Nachwuchs
Land Deutschland
Bundesland Niedersachsen

Themen

Lebenssituation
Qualifizierung Nachwuchs(förderung); Weg zur Professur
Karriere Karriereverlauf
Wiss. Einrichtungen Organisationsentwicklung
Wissenschaftssystem Hochschul- und Wissenschaftspolitik
Doing Gender

Forschungsgegenstand

Sektoren außerhochschulische Forschungseinrichtung; Hochschule
Fächergruppen

Beteiligte Institutionen

Zentrale Institution Technische Universität Braunschweig (Braunschweig)
Institutionstyp Universität
Institut Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie
Institutswebsite https://www.tu-braunschweig.de/psychologie/abt/aos

Beteiligte Personen

Projektleitung Dr. Daniel Spurk
Projektbearbeitung Luisa Barthauer; Nora Heinemann; Vivien Estel

Methoden & Stichprobe

quantitative Methoden Quantitative Online-Befragung
qualitative Methoden Qualitatives Interview; Qualitative Inhaltsanalyse
weitere Methoden
Stichprobe

Methodischer Ansatz: Projektbereich A: Dreimalige Online-Umfrage über einen Zeitraum von drei Jahren zu Themen wie: • Laufbahneinstellungen • Netzwerkverhalten • Ihre derzeitigen Aufgaben am Lehrstuhl

Projektbereich B: Einmalige Videoaufnahme eines Teammeetings geleitet von einem/r promovierten Nachwuchswissenschaftler/in vor Ort mit unserem Equipment.

Projektbereich C: Einmaliges Interview vor Ort oder telefonisch zu Themen wie: • Einstellung zur wissenschaftlichen Laufbahn • Kompetenzen eines/r Wissenschaftlers/in Längsschnittstudie: W

Stichprobenumfang: Stichprobe, sonstiges:

Ergebnisse / Output

Veröffentlichungen Daniel Spurk; Andreas Hirschi; Simone Kauffeld (2015): A New Perspective on the Etiology of Workaholism. The Role of Personal and Contextual Career-Related Antecedents. IN JOurnal of Career Assessment. Nov. 12, 2015
Berichte, Manuskripte, Arbeitspapiere
Konferenzen

Weitere Projektdarstellungen

Projektlink zum SOFISwiki
Weitere Projektdarstellungen


,