Spezial

Semantisches Browsen

Gemeinsam Karriere machen
AbstractEn The rising participation rates of women in
The rising participation rates of women in higher education has led to an increasing number of couples in which both partners hold an academic degree. In these couples, the entwining of dual professional careers - defined as the successful pursuit of a professional career by both partners - becomes ever more important. At the same time, it is an essential prerequisite for the realization of female professional careers. The pursuit of careers in science and private enterprises by both partners requires not only increased negotiation and coordination efforts within the couple but also suitable external conditions in labor markets. However, often couples' efforts to achieve dual careers fail; most frequently because of restrictions on female professional careers. This research project will therefore examine the external and within-couple conditions for female professional careers as a component of dual careers in academic couples. For this purpose, we will reconstruct the life course patterns of occupational and family biographies of both partners and thereby take into account important professional and familial decision-making situations as well as advantageous and constraining contextual factors.
geous and constraining contextual factors.  +
Bundesland Berlin  +
Finanzierungsart Auftragsforschung  +
Foerderprogramm Frauen an die Spitze  +
Foerderung BMBF  + , ESF  +
Inhalt Mit der steigenden Bildungsbeteiligung von
Mit der steigenden Bildungsbeteiligung von Frauen erhöht sich auch die Zahl der Paare, in denen beide Partner über einen Hochschulabschluss verfügen. Bei diesen Paaren gewinnt die Verflechtung von Berufskarrieren zu Doppelkarrieren - definiert als erfolgreiches Verfolgen einer beruflichen Karriere durch beide Partner - immer mehr an Bedeutung. Sie ist zugleich eine wichtige Erfolgsbedingung für die Verwirklichung von weiblichen Berufskarrieren. Um hochqualifizierte Karrieren in Wissenschaft und Wirtschaft für beide Partner bewerkstelligen zu können, bedarf es einerseits erhöhter Aushandlungs- und Koordinationsleistungen in der Partnerschaft sowie andererseits geeigneter externer Rahmenbedingungen auf dem Arbeitsmarkt. In vielen Fällen scheitern die Bemühungen der Realisierung von Doppelkarrieren jedoch - und zwar zumeist aufgrund der Einschränkungen der beruflichen Karriere der Frauen. In diesem Schwerpunkt werden daher die außer- und innerpartnerschaftlichen Realisierungsbedingungen von beruflichen Karrieren von Frauen als Bestandteil von Doppelkarrieren in Akademikerpartnerschaften herausgearbeitet. Dazu werden die Verlaufsmuster der Berufsbiographien und die Partnergeschichten beider Partner rekonstruiert und dabei Informationen zu wichtigen beruflichen und familialen Entscheidungssituationen sowie deren förderlichen und hemmenden Kontextfaktoren berücksichtigt.
hemmenden Kontextfaktoren berücksichtigt.  +
Inst Institut Dynamiken sozialer Ungleichheiten  +
Inst Institutionstyp Außeruniversitäre Forschungseinrichtung  +
Inst Ort Berlin  +
Inst Website https://www.wzb.eu/de/forschung/dynamiken-sozialer-ungleichheiten  +
Inst ZentraleInstitution WZB Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung  +
Konferenzen Abschlusskonferenz: Berufliche Karrieren von Frauen — Hürdenläufe in Partnerschaft und Arbeitswelt (28./ 29. Oktober 2010 in München). http://www.dji.de/index.php?id=1377  +
Land Deutschland  +
Met Laengsschnitt 1  +
ProjektEnde Oktober 2010  +
ProjektStart November 2007  +
ProjektWebsite https://www.wzb.eu/de/forschung/dynamiken-sozialer-ungleichheiten/ausbildung-und-arbeitsmarkt/projekte/gemeinsam-karriere-machen-realisierungsbedingungen-von-doppelkarrieren-in-akademikerpartnerschaften  +
Projektbearbeitung Johanna Hess  + , Ralf Künster  + , Prof. Dr. Lisa Pfahl  + , Marion Thiele  +
Projektleitung Dr. Alessandra Rusconi  + , Prof. Dr. Heike Solga   +
Projektnummer 185  +
Projektstatus abgeschlossen  +
Projekttitel Gemeinsam Karriere machen  +
ProjekttitelEngl The entwined life courses of academic couples  +
Qualitative Methoden Qualitatives Interview  +
Quantitative Methoden Quantitatives Interview  +
Schlagwoerter Entscheidungsprozess  + , Partnerschaft  + , Dual Career Couple  +
Sektoren Arbeitsmarkt allg.  +
Stp Stichprobe WissenschaftlerInnen  +
Stp StichprobeSonstiges Wissenschaftlerinnen und ihre Partner wurden befragt  +
Stp Stichprobenumfang Qualitativ: 40-48; Quantitativ: 750  +
Thema Karriere Karriereverlauf  +
Thema Lebenssituation Geschlechterarrangements  +
Untertitel Realisierungsbedingungen von Doppelkarrieren in Akademikerpartnerschaften  +
Veroeffentlichungen Auswahl: *Rusconi, Alessandra; Solga, Hei
Auswahl: *Rusconi, Alessandra; Solga, Heike (Hg.) (2011): Gemeinsam Karriere machen. Die Verflechtung von Berufskarrieren und Familie in Akademikerpartnerschaften. Opladen: Barbara Budrich. Online verfügbar unter https://shop.budrich-academic.de/produkt/gemeinsam-karriere-machen/?attribute_pa_ausstattung=pdf&v=3a52f3c22ed6, zuletzt geprüft am 31.01.2019. *Cornelißen, Waltraud; Rusconi, Alessandra; Becker, Ruth (Hg.) (2011): Berufliche Karrieren von Frauen : Hürdenläufe in Partnerschaft und Arbeitswelt. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. *Hess, Johanna; Rusconi, Alessandra; Solga, Heike (2011): "Wir haben dieselben Ziele …". Zur Bedeutung von Paarkonstellationen und Disziplinenzugehörigkeit für Karrieren von Frauen in der Wissenschaft. In: Waltraud Cornelißen, Alessandra Rusconi und Ruth Becker (Hg.): Berufliche Karrieren von Frauen : Hürdenläufe in Partnerschaft und Arbeitswelt. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 65–104. *Hess, Johanna; Rusconi, Alessandra (2010): Langlebige Rollenmuster. Wissenschaftlerinnen mit kleinen Kindern stehen meist hintan. In: WZB-Mitteilungen (129), S. 24–27. Online verfügbar unter https://bibliothek.wzb.eu/artikel/2010/f-15960.pdf, zuletzt geprüft am 31.01.2019. *Rusconi, Alessandra; Solga, Heike (2010): Doppelkarrieren - eine wichtige Bedingung für die Verbesserung der Karrierechancen von Frauen. In: Elke Gramespacher, Julia Funk und Iris Rothäusler (Hg.): Dual Career Couples an Hochschulen. Zwischen Wissenschaft, Praxis und Politik. Opladen: Barbara Budrich, S. 37–55. *Leuze, Kathrin; Rusconi, Alessandra (2009): Should I stay or should I go? Gender Differnces in Professional Employment. Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB). Berlin (WZB discussion paper, 2009-501). Online verfügbar unter https://bibliothek.wzb.eu/pdf/2009/i09-501.pdf, zuletzt geprüft am 31.01.2019. *Rusconi, Alessandra; Solga, Heike (2008): A Systematic Reflection upon Dual career Couples (WZB discussion paper). *Solga, Heike; Rusconi, Alessandra (2008): Herausforderung Doppelkarriere. Auch in Akademikerinnenpaaren steckt die Frau beruflich zurück. In: WZB-Mitteilungen März 2008 (119), S. 15–18. *Heike, Solga; Alessandra, Rusconi (2008): Das schwierige Unterfangen von Doppelkarrieren in Akademikerpartnerschaften. Ergebnisse des Mikrozensus 2004. In: Gabriele Rolf, Markus Zwick und Gert G. Wagner (Hg.): Fortschritte der informationellen Infrastruktur in Deutschland. Festschrift für Johann Hahlen zum 65. Geburtstag und Hans-Jürgen Krupp zum 75. Geburtstag. Baden-Baden: Nomos-Verl.-Ges, S. 324–337. *Alessandra, Rusconi; Solga, Heike (2007): Determinants of and Obstacles to Dual Careers in Germany. In: Zeitschrift für Familienforschung 19 (3), S. 311–336.
für Familienforschung 19 (3), S. 311–336.  +
Kategorien Projekt
Zuletzt geändert
Dieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
31 Januar 2019 15:07:19  +
verstecke Attribute die hierhin verlinken 
  Keine Attribute verlinken auf diese Seite.
 

 

Bitte den Namen einer Seite angeben, um mit dem Browsen zu beginnen.