Spezial

Semantisches Browsen

Professionalisierung und Integration der Lebenssphären - Geschlechtsspezifische Berufsverläufe in Medizin und Psychologie
Bundesland Berlin  +
Faechergruppen Sozial- u. Gesellschaftswissenschaften  + , Medizin  +
Finanzierungsart gefördert  +
Foerderprogramm Schwerpunktprogramm: Professionalisierung, Organisation, Geschlecht. Zur Reproduktion und Veränderung von Geschlechterverhältnissen in Prozessen sozialen Wandels  +
Foerderung DFG  +
Inhalt Medizin und Psychologie sind Professionen,
Medizin und Psychologie sind Professionen, die Frauen und Männern nach gleicher Grundausbildung ein breites Spektrum an Spezialgebieten und Berufsverläufen bieten. Es soll im ersten Schritt untersucht werden, ob und wie dieses Spektrum an Spezialgebieten und Verlaufsmustern von Frauen und Männern, die vor rund 15 Jahren ihr Studium erfolgreich abgeschlossen hatten, in unterschiedlicher Weise genutzt worden ist. Datengrundlage für diese geschlechtsspezifische Deskription von Spezialgebieten und Berufsverläufen bildet die postalische Befragung von etwa 1.000 PsychologInnen sowie 1.000 MedizinerInnen. Im zweiten Schritt soll analysiert werden, welche Rolle dabei außerberufliche Anforderungen durch Familie bzw. Kinder und individuelle Sichtweisen zur Relation der Lebenssphären sowie Strategien ihrer Integration bzw. Segmentation spielen. Für die komparative Beschreibung unterschiedlicher Relationen der Lebenssphären und Unterschiede der darauf bezogenen Sichtweisen sowie Integrationsleistungen bei Frauen und Männern innerhalb diverser Berufsfelder, Organisationsformen und Berufsverläufe werden qualitative Interviews geführt mit 50-60 PsychologInnen sowie 50-60 MedizinerInnen; diese werden auf der Grundlage der postalischen Befragung nach inhaltlich-theoretischen Kriterien ausgewählt. Die Ergebnisse sollen über den Stand der Professionalisierung zweier gesellschaftlich höchst wichtiger Berufe Aufschluß geben. Genauere Analysen zur Erklärung des Zusammenspiels von institutioneller und subjektiver Strukturierung des Berufsverlaufs und ihrer geschlechtsspezifischen Charakteristika werden geliefert. Weiter können Anhaltspunkte für ein neues Leitbild der Integration von Familie und Beruf gefunden werden, die vermutlich zukünftig für Frauen und Männer gleichermaßen an Bedeutung gewinnen.
änner gleichermaßen an Bedeutung gewinnen.  +
Inst Institut Wissenschaftsbereich Psychologie Arbeitsbereich Arbeits-, Berufs- und Organisationspsychologie  +
Inst Institutionstyp Universität  +
Inst Ort Berlin  +
Inst Website http://www.fu-berlin.de/einrichtungen/fachbereiche/fb/ewiss-psy/AB200/  +
Inst ZentraleInstitution Freie Universität Berlin  +
Land Deutschland  +
LinkSOFISwiki http://sofis.gesis.org/sofiswiki/Professionalisierung_und_Integration_der_Lebenssphären._Geschlechtsspezifische_Berufsverläufe_in_Medizin_und_Psychologie_(PROFIL)  +
Met Laengsschnitt 0  +
Met MethodischerAnsatz <div>Theorietraditionen und Konzepte
<div>Theorietraditionen und Konzepte aus Arbeitsmarktforschung, Industrie- und Berufssoziologie, sozialwissenschaftlicher Frauenforschung, beruflicher Sozialisationsforschung, Berufs- und Organisationspsychologie sowie Arbeit-Freizeit-Forschung werden integriert. "Zweistufiges Kohorten-Design": Zunächst quantitative Vollerhebung der Studienabschlußkohorte 1985. Daraus qualitative Interviews von rund 100 Personen mit besonders interessanten Berufsverläufen bzw. Sichtweisen. (aus: SOFISwiki)</div>
Sichtweisen. (aus: SOFISwiki)</div>  +
PDF-Projektbeschreibung http://www.ewi-psy.fu-berlin.de/einrichtungen/arbeitsbereiche/arbpsych/media/projekte/profil_ergebnisse.pdf  +
ProjektEnde September 2004  +
ProjektKuerzel PROFIL  +
ProjektStart Oktober 1998  +
ProjektWebsite http://www.ewi-psy.fu-berlin.de/einrichtungen/arbeitsbereiche/arbpsych/projekte/projekte_ehemalige/profil/index.html  +
Projektbearbeitung Susanne Dettmer  + , Stefanie Grote  + , Luiza Olos  +
Projektberichte Auswahl: *Hoff, Ernst-H.; Hohner, Hans-Uwe
Auswahl: *Hoff, Ernst-H.; Hohner, Hans-Uwe; Dettmer, Susanne (1998): Projektskizze PROFIL : Professionalisierung und Integration der Lebenssphären. Geschlechtsspezifische Berufsverläufe in Medizin und Psychologie. Berichte aus dem Bereich "Arbeit und Entwicklung". FU Berlin, Berlin. Institut für Arbeits-, Organisations- und Gesundheitspsychologie. Online verfügbar unter http://www.ewi-psy.fu-berlin.de/einrichtungen/arbeitsbereiche/arbpsych/media/publikationen/forschungsberichte/fb_12.pdf. *Hoff, E.-H.; Hohner, H.-U.; Dettmer, S.; Grote, S. (1999): Zwischenbericht aus dem Projekt "PROFIL". Bericht aus dem Bereich "Arbeit und Entwicklung". FU Berlin, Berlin. Institut für Arbeits-, Organisations- und Gesundheitspsychologie. Online verfügbar unter http://www.ewi-psy.fu-berlin.de/einrichtungen/arbeitsbereiche/arbpsych/media/projekte/profil/fb15.pdf, zuletzt geprüft am 26.06.2015. *S. Grote, S. Dettmer, E.-H. Hoff, H.-H. Hohner (1999): Fragebogen und Interviewleitfaden im Projekt PROFIL. Bericht aus dem Bereich "Arbeit und Entwicklung" am Institut für Arbeits-, Organisations- und Gesundheitspsychologie. FU Berlin. Berlin (14). Online verfügbar unter http://www.ewi-psy.fu-berlin.de/einrichtungen/arbeitsbereiche/arbpsych/media/projekte/profil/fb14.pdf, zuletzt geprüft am 26.06.2015. *Hoff, Ernst-H.; Hohner, Hans-Uwe; Dettmer, Susanne (1998): Projektskizze PROFIL : Professionalisierung und Integration der Lebenssphären. Geschlechtsspezifische Berufsverläufe in Medizin und Psychologie. Berichte aus dem Bereich "Arbeit und Entwicklung". FU Berlin, Berlin. Institut für Arbeits-, Organisations- und Gesundheitspsychologie. *Hoff, Ernst-H.; Dettmer, Susanne; Grote, Stefanie; Hohner, Hans-Uwe (2002): Formen der beruflichen und privaten Lebensgestaltung: Ergebnisse aus den Interviews im Projekt ";PROFIL". Berichte aus dem Bereich "Arbeit und Entwicklung" Nr. 17. FU Berlin, Berlin. Institut für Arbeits-, Organisations- und Gesundheitspsychologie. *Hoff, Ernst-H; Hohner, Hans-Uwe (2005): Abschlussbericht zum DFG-Projekt "Profil". Professionalisierung und Integration der Lebenssphären. Geschlechtsspezifische Berufsverläufe in Medizin und Psychologie. Hg. v. Ernst-H Hoff, Luzia Olos, Stefanie Grote und Hans-Uwe Hohner. FU Berlin - Bereich Arbeits-, Berufs- und Organisationspsychologie. Berlin (Berichte aus dem Bereich Arbeits-, Berufs- und Organisationspsychologie, 27). Online verfügbar unter http://www.ewi-psy.fu-berlin.de/einrichtungen/arbeitsbereiche/arbpsych/media/publikationen/forschungsberichte/fb_27.pdf, zuletzt geprüft am 03.06.2015.
/fb_27.pdf, zuletzt geprüft am 03.06.2015.  +
Projektleitung PD Dr. Hohner, Hans-Uwe  + , Prof. Dr. Hoff, Ernst-H.  +
Projektnummer 202  +
Projektstatus abgeschlossen  +
Projekttitel Professionalisierung und Integration der Lebenssphären - Geschlechtsspezifische Berufsverläufe in Medizin und Psychologie  +
ProjekttitelEngl Professionalisation and integration of life spheres. Gender typical career courses in medicine and psychology  +
Qualitative Methoden Qualitatives Interview  +
Quantitative Methoden Quantitative Online-Befragung  +
Schlagwoerter Berufsverlauf  + , Professionalisierung  + , Frauenerwerbstätigkeit  + , Geschlechtsspezifische Faktoren  +
Sektoren Arbeitsmarkt allg.  +
Stp Stichprobe ArbeitnehmerInnen  +
Stp Stichprobenumfang Qualitatives Interview: 120; schriftliche Befregung: 2000  +
Thema Karriere Karriereverlauf  +
Thema WissEinrichtungen Genderaspekte in Forschung und Lehre  +
Veroeffentlichungen Auswahl: *Hoff, Ernst-H.; Grote, Stefanie;
Auswahl: *Hoff, Ernst-H.; Grote, Stefanie; Hohner, Hans-Uwe; Dettmer, Susanne (2000): Berufsverlaufsmuster und Geschlecht in Medizin und Psychologie. In: Zeitschrift für Politische Psychologie 8 (2/3), S. 203–223. *Hoff, E.-H.; Dettmer, S. (2000): Psychologie als "Frauenberuf"? In: Report Psychologie 25 (10), S. 652–658.
n: Report Psychologie 25 (10), S. 652–658.  +
WeitereProjektdarstellungen http://gepris.dfg.de/gepris/projekt/5106680  +
Kategorien Projekt
Zuletzt geändert
Dieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
22 November 2017 18:34:14  +
verstecke Attribute die hierhin verlinken 
  Keine Attribute verlinken auf diese Seite.
 

 

Bitte den Namen einer Seite angeben, um mit dem Browsen zu beginnen.