Wissenschaftskarrieren und Geschlecht

Aus GESIS CEWSwiki

Fallstudien zu Frankreich - Deutschland - Österreich

Wissenschaftskarrieren und Geschlecht

Rahmenbedingungen

Laufzeit von 2011 bis 2015
Projektstatus abgeschlossen
Projekttyp Teilprojekt; Kooperationsprojekt
Art der Finanzierung gefördert
Förderung/Finanzierung DFG; FWF
Förderprogramm Im Rahmen von D-A-CH/Lead Agency Verfahren zwischen der DFG, dem FWF und dem SNF

Projektbeschreibung

Projektkürzel
Projekttitel (en)
Link zur Projektwebsite http://genderchange-academia.eu/hauptmenue/fallstudien-zu-frankreich-deutschland-und-oesterreich/projekt/
PDF Projektbeschreibung
Inhalt Das Forschungsvorhaben untersucht, wie sich die Konstitution von Wissenschaftskarrieren und Geschlecht durch die Umstellung von Hochschulen und Forschungseinrichtungen auf unternehmerische Steuerungsformen des New Public Management in Frankreich, Deutschland und Österreich seit 2000 verändert. Erforscht wird, zu welchen geschlechterdifferenzierenden Aushandlungs- und Aneignungsprozessen die Implementierung von quantitativen Leistungsindikatoren und Kontrollregimen führen und in welcher Weise sich dadurch die Karrierebedingungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ab der Postdoc-Phase verändern.

Im Zusammenspiel von strukturellen beziehungsweise organisationellen Steuerungsvorgaben und individueller Aneignung (Subjektivierung) werden die erforderlichen Kapitalien, der akademische Habitus und Genderkonzeptionen restrukturiert.

Die drei Länderstudien eignen sich für einen Vergleich der Ko-Konstitution von Wissenschaftskarrieren und Geschlechterarrangements in der Entrepreneurial University besonders gut, weil sie Ähnlichkeiten und Unterschiede in Bezug auf die universitäre Organisation, aber auch Ungleichzeitigkeiten bezüglich der akademischen Karrieregestaltung aufweisen. Das Forschungsvorhaben verspricht durch die kontrastierenden Fallstudien neue Erkenntnisse über karrierebezogene Subjektivierungsweisen im sich transformierenden akademischen Feld.

Abstract (en)
Schlagwörter Interkultureller Vergleich; Wissenschaftskarriere; Unternehmerische Hochschule; Leistungsindikatoren
Land Deutschland; Österreich; Frankreich
Bundesland

Themen

Lebenssituation
Qualifizierung
Karriere Karriereverlauf
Wiss. Einrichtungen Gleichstellungsarbeit/Gleichstellungspolitik
Wissenschaftssystem Governance; Hochschul- und Wissenschaftspolitik
Doing Gender

Forschungsgegenstand

Sektoren Hochschule
Fächergruppen

Beteiligte Institutionen

Zentrale Institution Universität Göttingen (Göttingen)
Institutionstyp Universität
Institut Institut für Soziologie
Institutswebsite http://www.uni-goettingen.de/de/28106.html
Zentrale Institution Universität Wien (Wien)
Institutionstyp Universität
Institut Institut für Politikwissenschaft
Institutswebsite https://politikwissenschaft.univie.ac.at/
Zentrale Institution Wirtschaftsuniversität Wien (Wien)
Institutionstyp Universität
Institut Institut für Soziologie und Empirische Sozialforschung
Institutswebsite https://www.wu.ac.at/sozio/

Beteiligte Personen

Projektleitung
Projektbearbeitung Johanna Hofbauer; Prof. Dr. Birgit Sauer; Angelika Striedinger; Katharina Kreissl; Prof. Dr. Ilse Costas; Celine Camus; Stephanie Michalczyk

Methoden & Stichprobe

quantitative Methoden
qualitative Methoden Fallstudie
weitere Methoden
Stichprobe

Methodischer Ansatz: kontrastierenden Fallstudien Längsschnittstudie: F

Stichprobenumfang: Stichprobe, sonstiges:

Ergebnisse / Output

Veröffentlichungen Ausgewählte Publikationen:
  • Costas, Ilse; Michalczyk, Stephanie; Camus, Céline (2015 im Erscheinen): Differenzierung des Hochschulsystems und Geschlecht, in: Dokumentation der 8. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung 2014.
  • Costas, Ilse; Michalczyk, Stephanie; Camus, Céline (2014): Entrepreneurial Processes in Academia. Young Academics in a New Public Management Regime and Gender Implications, in: ISA Book of Abstracts. Facing an Unequal World. Challenges for Global Sociology. XVIII ISA World Congress of Sociology, 13-19 July 2014, p. 191.
  • Costas, Ilse (2014): Wissenschaftstheoretische Implikationen poststrukturalistischer Theorien, in: Malli, Gerlinde/ Sackl-Sharif, Susanne (Hg.), Wider die Gleichstellungsrhetorik. Soziologische Analysen - theoretische Interventionen. Münster, Westfälisches Dampfboot, S. 221-234.
  • Hofbauer, Johanna (2014), Der Bourdieusche Werkzeugkasten: Organisation als symbolische Gewalt, in: Funder, Maria/ Rastetter, Daniela/ Wilz, Sylvia (Hg.), The Gender Cage – revisited: Handbuch zur Organisations- und Geschlechterforschung, NOMOS-Verlag, Baden-Baden: 142-165.
  • Kreissl, Katharina/ Striedinger, Angelika/ Sauer, Birgit/ Hofbauer, Johanna (2013), Gleichstellung in der unternehmerischen Hochschule? Diskursive Verschiebungen in der hochschulpolitischen Landschaft Österreichs, in: Binner/ Kubicek/ Rozwandowicz/ Weber (Hg.), Die unternehmerische Hochschule aus der Perspektive der Geschlechterforschung: Zwischen Aufbruch und Beharrung, Münster: 20-31.
  • Ilse Costas/ Céline Camus/ Stephanie Michalczyk (2013), The Mobility Discourse as a New Public Management Strategy: Gender Impacts on Academics in Germany and France, in: Binner/ Kubicek/ Rozwandowicz/ Weber (Hg.), Die unternehmerische Hochschule aus der Perspektive der Geschlechterforschung, Münster.
  • Dobusch, Laura/Hofbauer Johanna/Kreissl, Katharina (2012): Behinderung und Hochschule: Ungleichheits- und interdependenztheoretische Ansätze zur Erklärung von Exklusionspraxis. In: Uta Klein und Daniela Heitzmann (Hg.), Diversity und Hochschule: Theoretische Zugänge und empirische Bestandsaufnahme. Weinheim/Basel, Beltz/Juventa: 69-85.
  • Hofbauer, Johanna (2012): Neue Geschlechterordnungen an Hochschulen? Zur theoretischen Fundierung einer empirischen Untersuchung im Sinne der Bourdieuschen Feldtheorie. In: Bernhard, Stefan, und Christian Schmidt-Wellenburg (Hrsg.). Feldanalyse als Forschungsprogramm 1: Der programmatische Kern. Wiesbaden, VS: 427-451.
  • Flicker, Eva/Hofbauer, Johanna/Sauer, Birgit (2010): Reforming university, re-gendering careers. Informal barriers to women academics in Austria. In: Riegraf, Birgit/Aulenbacher, Birgitte/Kirsch-Auwärter, Edit/Müller, Ursula (Hg.); GenderChange in Academia: Re-mapping the fields of work, knowledge, and politics from a gender perspective. VS-Verlag, Wiesbaden: 123-136.
Berichte, Manuskripte, Arbeitspapiere Hofbauer, Johanna/Sauer, Birgit (2012): Vertane Chancen? Auswirkungen von Hochschulreformen auf Geschlechtergerechtigkeit in Österreich. In: humboldt chancengleich, Dezember: 16-17.

Hartel, Margit/Hofbauer, Johanna/Kreissl, Katharina/Nix, Sophie (2012): Situation der Frauen an österreichischen Universitäten. In: FrauenRechte jetzt! NGO-Forum CEDAW in Österreich (Hg.), NGO-Schattenbericht, in Ergänzung des 7. Und 8. Staatenberichts der österreichischen Regierung an den CEDAW-Ausschuss. Wien, Mai 2012, S. 29-33.

Konferenzen Tagung des Forschungsverbundes: GenderChange und unternehmerische Universität: Arbeit – Organisation – Wissen, 23.-24. April 2015, TU Berlin.

Internationale Tagung 'GenderChange in Academia': Re-mapping the fields of work, knowledge, and politics from a gender perspective. International Conference at the Georg-August-University of Goettingen, 13 to 15 February 2009. Online verfügbar unter http://www.uni-goettingen.de/de/93204.html, zuletzt geprüft 08.02.2019.

Weitere Projektdarstellungen

Projektlink zum SOFISwiki
Weitere Projektdarstellungen http://gepris.dfg.de/gepris/projekt/196368286

http://www.uni-goettingen.de/de/450362.html


79, GEPRIS; Projektwebsite